Auch wenn die Temperaturen sinken, und die Tage kürzer werden, ist es möglich, schöne Momente auf dem Balkon zu verbringen. Hier habe ich darüber geschrieben, was noch alles zu tun ist. Aber warum die schöne Seite vernachlässigen? Es wäre schade, das Ergebnis Deiner Arbeit, nicht zu bewundern! Winking smile

Ich habe also 5 Ideen zusammengetragen, wie Du Deinen Balkon auch im Winter gemütlich gestalten kannst.

  • Bunte Blumen und etwas Grün

Auch nackte Bäume und Äste haben einen ästhetischen Charme, und laden zur Besinnung ein. Aber der Winter muss nicht immer düster und nackt sein. Um etwas Farbe in das Novembergrau zu zaubern, habe ich ein paar immergrüne Pflanzen (Blauschwingel, Efeu…), bunter Blätter (Heucheras, Zierkohl, …) und im Winter blühende Pflanzen (Erica, Skimmia, …) ausgewählt.

  • Erinnerung an den Sommer

Den Ordnungs- und Rückschnittsfanatikern mag diese zweite Idee etwas schwerfallen (ich gebe zu, ich zähle nicht dazu Winking smile), aber einem Versuch ist es wert. Warum nicht ein paar welke Blätter oder nackte Äste stehen lassen? Sie können dem Balkon durchaus eine Struktur geben, somit wird er nicht so leer wirken. Darüber hinaus werden die Pflanzen den Winter um so besser überstehen. Noch dazu ist es die perfekte Grundlage für die nächste Idee, also nichts wie weg mit der Schere…

  • Eine saisonale Deko

Die nicht abgeschnittenen Äste kannst Du dafür verwenden, hübsche Deko-Gegenstände aufzuhängen. Ob Weihnachtsdeko für die ganz Ungeduldigen oder Sonstiges (Zapfen, Reisig…) Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch für leere Töpfe kann es so eine gute Verwendung sein. Du brauchst also nicht mal alles wegräumen! Winking smile  Finde einen Hingucker für Deinen Winterbalkon, und Du wirst Dich wieder daran erfreuen.

  • Und es wurde Licht

Was wäre eine gemütliche Winterstimmung ohne passende Beleuchtung? Mit Lichtketten, Kerzen, Laternen (wer Kindergartenkinder hat, hat sicherlich etwas im Angebot…) ist das gemütliche Ambiente garantiert. Davon kann man meiner Meinung nach nie zu viel haben!

  • Ein gemütliches Nest

Last but not least, wie Du es wahrscheinlich schon erwartest: vergiss nicht, Dir ein gemütliches Nest einzurichten. Mit Decken, Fellen, weichen Kissen kannst Du Dich hinsetzen, und eine warme Tasse Tee genießen. Atme die frische Luft ein, bewundere die Winterlandschaft und genieße die Atmosphäre, die Du kreierst hast: ob festlich oder besinnlich, ganz nach Deinem Geschmack!

Wenn Du mehr Ideen für den Winterbalkon hast, schreibe Sie mir im Kommentar. Ich freue mich schon!

Teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.